Pascal Stüssi

Artikel, Berichte und Fotos

http://pascalstuessi.ch/wp-content/uploads/2016/11/Zeichenfläche-1-1-1900x330.png
http://pascalstuessi.ch/wp-content/uploads/2017/10/pascal2019-265x400.jpg

Zeitungsartikel zum Thema  Fürsorge für unsere ältere Generation, Januar 2019

Kürzlich fand in der Stadthalle die vom Frauenverein Dietikon organisierte Seniorenweihnacht statt. Wie dem Artikel der Limmattalerzeitung zu entnehmen ist war dieser Event ein voller Erfolg - wo 700 Besucher vor Ort waren.
Ein wirklich lobenswertes Engagement des Organisationsteam und allen Helferinnen und Helfern.
Es ist von grosser Wichtigkeit, dass solche Veranstaltungen auch weiterhin gepflegt werden.
Gerade für unsere ältere Generation müssen wir gut sorgen. Hat sie doch in der Vergangenheit für unser Wohlergehen gesorgt.
Daher gebührt Ihnen Respekt und Aufmerksamkeit.
Stehen wir also auch zukünftig für unsere älteren Mitmenschen ein.
Pascal Stüssi, SVP - Kantonsratkandidat Bezirk Dietikon

Zeitungsartikel zum Thema Charme des Limmattals, Dezember 2018

Der Bezirk Dietikon hat so viel zu bieten. Wir sollten uns wieder einmal ins Gedächtnis rufen, wie schön wir es haben. 
Nicht nur als Wirtschaftsstandort. Auch als Wohnort bietet Dietikon und der ganze Bezirk so einiges. Gute Schulen, tolle Freizeitangebote, gute verkehrstechnische Anbindung, vielfältige Einkaufmöglichkeiten und vieles mehr. Jedoch wird Dietikon und somit auch der Bezirk Dietikon viel zu wenig für dies wahrgenommen. 
Wir müssen uns nach aussen stärker präsentieren und unsere Stärken mehr repräsentieren. Dafür setze ich mich ein.
Pascal Stüssi, SVP - Kantonsratkandidat Bezirk Dietikon

Zeitungsartikel zum Thema  Vereinsleben für intakte Gemeinde, November 2018 

Die Fussball Hinrunde ist für die Juniorinnen und Junioren des FC Dietikon wohlverdient zu Ende.
Nun gilt weg vom Rasen draussen, rein in die warme Halle um drinnen weiter zu trainieren.
Es wurde in den vergangenen Monaten viel draussen trainiert und gespielt. Eltern, Angehörige und Freunde haben mit den aktiven Kindern & Jugendlichen Spiel für Spiel mitgefiebert.
Mann hat gemeinsam gewonnen, gemeinsam verloren. Mannschaften sind zusammen gewachsen.
Jungen Menschen wurden wie in Vereinen üblich, Werte wie Respekt, Zuverlässigkeit und Disziplin vermittelt.
Das sind Werte die unsere junge Generation fürs Leben lernt. Somit ist unser FC Dietikon, wie auch andere Vereine wahrlich eine Schule fürs Leben und die Trainerinnen und Trainer sind die Lehrer/innen dieser Schule - den Sie vermitteln diese Werte. 
Daher ein grosses Lob an alle Trainerinnen und Trainer sei es in einem Fussballclub wie dem FC Dietikon oder einem anderen Verein. Was sie leisten ist unbezahlbar und sehr wertvoll für unsere Gesellschaft.
Lassen Sie uns daher unsere Vereine unterstützen, denn wir brauchen die Vereine und die Vereine brauchen uns und unsere Unterstützung.
Eine Gemeinde mit aktivem Vereinsleben ist immer auch eine intakte Gemeinde.
Pascal Stüssi, SVP – Kantonsratkandidat Bezirk Dietikon

Zeitungsartikel zum Thema Verkehrssicherheit, November 2018

Kürzlich waren Verkehrsinstruktoren der Polizei in der Schule bzw. im Kindergarten.
Seit Generationen ein eindrückliches und lehrreiches Erlebnis für Kindergärtner und Schüler.
Auch ich mag mich noch an den Besuch des Verkehrspolizisten im Kindergarten erinnern. Offensichtlich ein nachhaltiges Erlebnis.

An dieser Stelle soll erwähnt werden, welch guten Einsatz unsere Polizistinnen und Polizisten leisten und somit schon unseren Kleinsten einen positiven Einfluss vermitteln.
Jedoch alle Verkehrsinstruktionen alleine nützen nichts, wenn Fahrzeuglenker/innen nicht vorsichtig und vorausschauend unterwegs sind.
In diesem Sinne - fahren Sie vorsichtig.
Pascal Stüssi, Dietikon, SVP – Kantonsratkandidat Bezirk Dietikon

Zeitungsartikel zum Thema Sparen an Schulkindern, Oktober 2018

Kürzlich wurde medial berichtet, dass es Gemeinden/Schulen gibt, welche angeblich aus finanziellen Gründen Schulreisen oder ähnliche schulische Angebote streichen müssen.
Dies wäre dann eine wirklich bedenkliche Tendenz. Es kann auf keinen Fall sein, dass an Schulkindern gespart wird insbesondere nicht bei Schulreisen. Sind doch gerade Schulreisen Erlebnisse welche man nie vergisst.
Ich kenne z.B. Schulen, da wurde aus finanziellen Gründen das weihnachtliche Kerzenziehen gestrichen. Traurig aber wahr.
Es gibt bestimmt andere Möglichkeiten um finanzielle Engpässe zu optimieren - aber sicher nicht bei Kindern und ihren erlebnisreichen Schulreisen.
Setzen wir alles daran, dass es bei uns nicht soweit kommt und unsere Schulkinder auch weiterhin viele tolle, lehrreiche Sachen mit der Schule erleben können.
Pascal Stüssi, SVP Kantonsratkandidat Bezirk Dietikon

http://pascalstuessi.ch/wp-content/uploads/2017/10/pascal2-511x383.png

Zeitungsartikel zum Thema Engagement für Kinder & Jugendliche vs. Sport, Januar 2019
Beim Bolliger-Cup gab es dieses Jahr einige Änderungen, die gut ankamen. So gab es 2019 sogar ein Rahmenprogramm.
Alle teilnehmenden Teams stammten aus der Schweiz. Mannschaften aus dem Ausland gab es nach wie vor keine.

 

 

Hier der Link zum Artikel

Zeitungsartikel zum Thema Polizei, Dezember 2017

Als Bürger von Dietikon habe ich den Eindruck, dass die Kommunal- wie auch die Kantonspolizei sehr gute Arbeit leistet. Jedoch ist mir auch Bewusst, das die personellen Ressourcen unserer „Dietikoner“ Polizei im Verhältnis zu Ihren Aufgaben beschränkt sind. Unsere Polizeikräfte sind vermutlich am Rande des machbaren angelangt. Das soll nicht sein. Gerade der wahrnehmbare, uniformierte Patrouillendienst an Brennpunkten in Dietikon muss verstärkt werden. Es stellt sich mir dann schon die Frage, wo wir unsere Steuergelder sinnvoll ausgeben, ob im Kulturwesen mit z.B. Konzerten, die nur eine Randgruppe interessiert oder halt eben zu Gunsten unserer örtlichen Sicherheit. Es wäre sinnvoll, wenn wir hierfür Steuergelder einsetzten um unsere Polizei personell zu stärken. Schliesslich wollen wir auch in Zukunft ein sicheres Zuhause haben.
Pascal Stüssi, SVP-Gemeinderatskandidat

http://pascalstuessi.ch/wp-content/uploads/2017/10/Militärdienst-gehört-für-jeden-jungen-Schweizer-dazu-265x400.jpg
http://pascalstuessi.ch/wp-content/uploads/2017/10/Wahlkampf-2018-265x400.jpg

Zeitungsartikel zum Thema Sozialhilfe, Januar 2018

Wie aus der Medienmitteilung der Stadt Dietikon am 8. Dezember 2017 zu lesen war, sank 2107 die Sozialhilfequote markant. Dieser Schwung sollte in die nächsten Jahre mitgenommen werden. Ich habe Verständnis für diejenigen, die in die Sozialhilfe rutschen, denn das kann jedem und jeder passieren. Das ist OK, jedoch bin ich auch der Meinung, dass sie die angebotene Hilfe vom Sozialamt annehmen und umsetzen sollen, damit sie schnellstmöglich aus der Sozialhilfe kommen. Auf eigenen Beinen stehen und eigenverantwortliches Handeln soll das Ziel sein.

Pascal Stüssi, Gemeinderatskandidat SVP Dietikon

Zeitungsartikel zum Thema, Schulsozialindustrie, Januar 2018

Die vielen psychologischen Abklärungen von kerngesunden Kindern soll gestoppt werden. Gebt den Kindern Zeit, sich zu entwickeln und Kind zu sein. Es müssen nicht alle über einen Leist gezogen werden. Es kann nicht sein, dass auf Kosten von Steuerzahlern die Schulsozial- und Schulpsychologieindustrie ausgeweitet wird. Solche Abklärungsmassnahmen sollten zukünftig nur angewandt werden dürfen, wenn psychologische Abklärung oder schulsoziale Betreuung unumgänglich sind. So werden finanzielle Mittel frei, die für sinnvolle und schulische Investitionen wie Ausflüge eingesetzt werden können.

Pascal Stüssi, Gemeinderatskandidat SVP Dietikon

http://pascalstuessi.ch/wp-content/uploads/2017/10/Event-zum-Theme-Schulsozialindustrie-mit-Sefika-Geribovic-und-SVP-Sozialvorsteher-R.-Bachmann-511x383.jpg
http://pascalstuessi.ch/wp-content/uploads/2017/10/image1-511x383.jpeg

Fussballer erhalten Defibrillator

Hier der Link zum Artikel